Die männliche D-Jugend gewinnt mit 23:19 gegen Laupheim

30.11.2018

Logo_Kids

RAMS KIDS mJD NEWS – An die letzte Begegnung mit Laupheim denken die Junior-Rams nur ungern zurück. In einem körperlich harten Spiel schafften es die Laupheimer kurz vor Ende das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen.

Damals ließen sich die Junior-Rams von der hektischen und aggressiven Spielweise der Laupheimer anstecken und hatten auch auf die offensive Manndeckung keine passende Antwort. Dies sollte beim Rückspiel in Ravensburg nicht mehr passieren.

Von Beginn an spielten die Junior-Rams ein konsequentes schnelles Aufbauspiel und setzten gleichzeitig die Gäste aus Laupheim während deren Angriffe so unter Druck, dass sie entweder hektisch abschlossen oder den Ball vorzeitig verloren. Nach fünf Minuten hatten sich die Jungs vom TSB einen vier Tore Vorsprung erarbeitet.

Der Laupheimer Chefcoach Horst Hocker nahm sich einzelne Spieler zur Seite und schwor sie noch einmal auf die enge Manndeckung ein — mit Erfolg, denn Laupheim holte auf. Bis zur 12. Minute konnten sich die Laupheimer bis auf ein Tor wieder annähern. Ab jetzt ließen die Ravensburger aber nichts mehr anbrennen. Bis zur Pause bauten sie ihren Vorsprung wieder aus. Beim Spielstand 11:5 ging es in die Kabine.

Auch in der zweiten Spielhälfte spielten die Gastgeber zunächst ruhig und souverän. Der Vorsprung wurde auf acht Tore ausgebaut. So mancher Laupheimer Spieler war nun zunehmend gereizt und agierte immer aggressiver. Durch diese teils unnötige Härte ließen sich die Junior-Rams wieder verunsichern. Es drohte die selbe Situation wie beim Hinspiel. Doch der Vorsprung gegenüber den Gästen war glücklicherweise schon so  groß, dass sie es bis zum Spielende nur noch schafften auf vier Tore heranzukommen.