Rams starten in die Saison 2021/22

14.09.2021

ulm_heimspiel

RAMS NEWS (gn) – Nach fast 2 Jahren Coronapause bestreiten die TSB Ravensburg Rams am 18.09.2021 um 18:00 Uhr ein Heimspiel in der Kuppelnausporthalle, Gegner ist die SG Ulm/Wiblingen.

Was wird die neue Saison bringen – aufgrund der langen Pause sind die gegnerischen Mannschaften schwer einzuschätzen, da es sicher beim ein oder anderen Team größere personelle Veränderungen gegeben hat. Die SG Ulm/Wiblingen geht mit neuem Trainer in die Saison und hat als Saisonziel den Aufstieg in die Landesliga ausgerufen, ein respektables Ziel. Spiele gegen die Spielgemeinschaft waren nie einfach, auch weil sie zu Hause ohne Harz spielen müssen. Daher sind sie meist zu Hause eine Macht (obwohl es zuletzt eine deftige Niederlage gegen die Rams gab) und tun sich in der Fremde schwerer. Viel mehr gibt es aber über die Spielstärke der Donaustädter nicht zu sagen.

Und auch im Team der Rams gibt es einige Veränderungen, allem voran auf der Position des Trainers. Nach der überraschend kurzfristigen Absage von Trainer Edi Mack im April hat nun Maxi Ober als Spielertrainer das Ruder bei den Rams übernommen. Als erfahrener Spieler auch in höheren Ligen (HSG Konstanz) bringt er alle Voraussetzungen und bereits die Vorbereitung hat gezeigt, dass die Trainerposition mit Maxi Ober sehr gut besetzt ist. Wertvolle Unterstützung erhält er dabei vom langjährigen Physiotherapeuten der Rams, Florian „Mücke“ Schucker.

Neu auf dem Spielfeld für die Rams  ist Aldin Begagic, der 1,93m große und stämmige Kreisläufer ist seit Januar mit seiner Familie in Deutschland, hat zuletzt für das bosnische Spitzenteam RK Celik gespielt und wird sicher manch gegnerische  Abwehr vor Rätsel stellen. Als wahrer Glücksgriff kann man Neuzugang Lukas Koßbiehl bezeichnen, der vom SC Vöhringen (VL) zu den Rams gewechselt ist.  Der schnelle Spieler ist als Allrounder fast überall einsetzbar und bringt viel Erfahrung mit. Aus Heitersheim (Schwarzwald) ist Fabian Wiedemann zum Team gestoßen, der bevorzugt auf den Außenbahnen eingesetzt wird. Und auch Patrik Häffner kann bei den Rams als Neuzugang tituliert werden. Der großgewachsene Rückraumspieler ist zwar schon über ein Jahr bei den Rams, wird aber am Samstag sein Pflichtspieldebüt geben. Nachdem Jens Tosberg diese Saison berufsbedingt nur als „Notnagel“ zur Verfügung steht, wird entweder Urs Hagenauer (2.Mannschaft) oder Jakob Weißhaar (A-Jugend) das Torhüterduo mit Valentin Ehrat bilden. Mit den A-Jugendlichen Finn Briel und Jakob Böhler ergänzen zwei Nachwuchsspieler das Team und werden sicher die ein oder andere Gelegenheit bekommen, Spielpraxis bei den Aktiven zu sammeln. Verlassen hat das Team Marius Mathes, der wieder für den SV Vogt die Fußballschuhe schnürt. Die Basis des Teams bilden nach wie vor die bewährten Kräfte Julian Langlois, Felix und Moritz Ewert, Ferdi Wald, Ioan Olantua, Kim Lohr, Lukas Häfele, und Niklas Bruder.

Man darf gespannt sein, was Maxi Ober mit dem Team in der Saison erreichen kann, die Mannschaft hat Qualität verbunden mit viel Routine und jugendlicher Unbekümmertheit, ein Platz auf dem Treppchen sollte es schon sein.

Freuen wir uns auf eine spannende und erfolgreiche, vor allem aber auf eine gesunde und ganze Saison 2021/22.