Lady Rams I erkämpfen sich die ersten zwei Punkte zum Saisonstart

11.10.2020

Logo_Lady_RAMs-e1443467801789

Bezirksklasse: TSB Ravensburg – SC Lehr 2 17:15 (10:5)

Am vergangenen Samstag startete die Bezirksklassesaison für die Lady Rams gegen die Verbandsliga Reserve des SC Lehr. Kein unbekannter Gegner für die Damen aus Ravensburg. So musste man vergangene Saison eine bittere Niederlage mit nur einem Tor, sowie ein Unentschieden hinnehmen.

Auf Grund durch Corona fehlender Vorbereitungsspiele wusste die Mannschaft um TrainerHeino Stieger nicht, wo sie leistungsmäßig steht.

Das Ziel war von vorne herein klar definiert: Zwei Punkte aufs Konto der Rams!

Hochkonzentriert und motiviert gingen die Damen, angetrieben von Tamara Stieger, in die Partie. Dank einer sehr starken Defensive und einer sehr gut aufgelegten Sabrina Szabo im Tor konnte man schnell mit 3:0 in Führung gehen. Leider konnte man die Leistung und den Erfolg den man in der Abwehr feierte nicht im Angriffsspiel umsetzen. Zu leichte Fehler und Chancen wurden nicht genutzt, um sich einen sicheren und verdienten Vorsprung zu erarbeiten.

So ging es mit einem Spielstand von 10:5 auf Seiten der Turmstädterinnen in die Kabine.

Die Ansprache war klar und deutlich, die Abwehrleistung beizubehalten und die Chancen im Tempo Spiel sicher und präzise umzusetzen.
Die Gegnerinnen aus Lehr erwischten hierbei den besseren Start und erzielten den ersten Treffer nach Anpfiff. Doch auch auf Seiten den Rams wurde weitergekämpft, um die Punkte zuhause zu behalten. Zwar konnte man den Vorsprung nicht weiter ausbauen, hatte aber immer die Nase etwas weiter vorne.

Am Ende stand es 17:15 auf der Anzeigetafel und man konnte somit den ersten Sieg der Saison verbuchen.

Einen tollen Einstand feierte Natalie Droth, die in diesem Jahr neu hinzukam und mit 5 Toren glänzte. Auch Lara Pfaumann, die nach einem Jahr Pause wieder zurück zum Team kam, konnte mit 2 tollen Toren und einer sehr souveränen Abwehrleistung auf der Außenposition ihr Comeback feiern.

Da das Spiel am 18.10. gegen Bregenz Corona-bedingt abgesagt wurde, geht es für die Lady Rams erst am 14.11. Zuhause gegen die HSG Friedrichshafen/Fischbach weiter auf Punktejagd.

Für den TSB spielten: Szabo & Porombka (beide Tor), Horn, Kunz (2), Steiner, A. Rodewald (1), Pohnert, Stieger (6), Pfaumann (2), Rieger, Ott (1), Droth (5/3)