Rams wollen Revange in Ehingen

11.02.2020

A0AE3A13-343C-4760-8F44-125552FDF764

Das Hinspiel war eine Klatsche. Über 120 Zuschauer in der Kuppelnauhalle mussten erleben wie die TSG die RAMS kaltstellten.

Nun werden die Karten in Ehingen neu gemischt. Ravensburg ist der Abwehrprimus in der Liga. Niemand hat weniger Gegentore pro Spiel. Es gelang sogar bei vier Spielen den Gegnern weniger als 20 Tore zuzugestehen. Das ist ein Herausstellungsmerkmal. Es muss also gelingen Manuel Latinovic (Hinspiel 11 Tore) unschädlich zu machen. Im Angriff wird man es nicht so leicht haben wie zuletzt gegen Ulm & Wiblingen. Die Verletztenliste ist lang und leider auch hochkarätig. Man darf gespannt sein, wie Trainer Levente Farkas die strategische Wahl trifft. Im Rückraum ist die Wunschliste kurz. Trotzdem wird er wie schon oft, die geeigneten Mittel finden.

Ehingen ist keine Weltreise. Die Mannschaft würde sich freuen auch in der Fremde unterstützt zu werden. Die Anzahl der Schlachtenbummler ist zu gering. Wir benötigen den 8. Mann. Anwurf ist am 15.02.2020 in der Sporthalle Längenfeld (Wittumweg 19, 89584 Ehingen) um 20:00 Uhr