Rams trotzen Tabellenführer Wangen 1b ein Unentschieden ab

08.03.2020

Wangen_MTG_Away

RAMS NEWS (gn) – Die Handballer des TSB Ravensburg kamen in der Hölle Süd in einem hochklassigen Bezirksligaspiel zu einem insgesamt gerechten 30:30 Unentschieden. Unmittelbar nach dem Spiel waren sich die Anhänger der Rams uneinig, ob es gewonnener oder verlorener Punkt war, zwischenzeitlich führten die Rams zwei mal mit 6 Toren, um mit der letzten Aktion, einem 7-Meter, das Unentschieden noch zu retten, doch der Reihe nach.

Trainer Farkas hatte den kompletten Kader zur Verfügung und überraschte den Tabellenführer von Beginn an mit dem 7. Feldspieler und einer offenen 3-2-1 Abwehr. Dennoch kamen die Allgäuer besser ins Spiel und lagen die ersten 10 Minuten ständig in Führung. Erst die Umstellung auf eine defensive Abwehr brachte den Rams die erstmalige  6:7 Führung. Jede Aktion war stets fair aber hart umkämpft und man spürte bei beiden Mannschaften den absoluten Willen an, ihr Spiel durchdrücken zu wollen. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnten sich die Rams dank starker Paraden von Torhüter Neff und eines treffsicheren Lukas Paul einen 10:16 Vorsprung herausspielen, welche aber aufgrund einiger technischer Fehler nicht gehalten werden konnte. Mit einer hochverdienten 4-Tore Führung für die Rams von 12:16 ging es in die Pause.

Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten wieder dem Tabellenführer, welcher bis auf 2 Tore den Rückstand auf 16:18 verkürzen konnte. Doch dann hatten die Rams ihre stärkste Phase, die Abwehr stand sicher und im Angriff netzten unter anderem Lukas Paul und Moritz Ewert zielsicher ein, was den Rams in der 52. Minute eine scheinbar sichere 22:28 Führung bescherte, doch dann überschlugen sich die Ereignisse. Abwehrchef Maxi Ober musste mit der dritten 2-Minutenstrafe vom Feld und auch der starke Torwart Joschi Neff verlies nach einem Zusammenprall mit Tim Geyer das Feld. Wangen stellt die Abwehr nun um und nahm Lukas Paul und Moritz Ewert aus dem Spiel. Diese Maßnahme des Gästetrainers brachte den Angriff der Rams ins Stocken. Wiederum kamen die Wangener durch ihren überragenden Schützen Tim Geyer (10 Tore) und dem starken ehemaligen Rams Joel Schwarz Tor um Tor heran. Die Partie wurde zunehmend hektischer und war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Beim Spielstand von 28:29 in der 58. Minute erwischte es auch den zweiten Mittelblockspieler der Rams, Lorenz Kalb, mit einer Disqualifikation, er hatte Joel Schwarz unglücklich am Kopf getroffen. Dazu kam eine weitere Strafe für die Rams aufgrund eines Wechselfehlers, so dass diese die letzten 2 Minuten in doppelter Unterzahl bestreiten mussten. Tim Geyer brachte Wangen erstmals mit 30:29 in Führung, eine Minute vor Schluss vergab Moritz Ewert die Chance, mit einem 7-Meter den Ausgleich zu erzielen, doch auch Wangen konnte den Sack nicht zumachen und vergab ihren letzten Angriff. Somit kamen die Rams nochmals in Ballbesitz und mit der letzten Aktion, einem 7-Meter, sicherte Lukas Paul nervenstark den hochverdienten Punkt in der Hölle Süd.

Am späten Abend erst zeigte sich, wie wichtig der Punkt war. Da sowohl Lustenau als auch Lehr ihre Spiele verloren, konnten die Rams den Abstand zu eben diesen Mannschaften verkürzen. Die Rams bleiben weiterhin auf Platz 4, jetzt aber auf Tuchfühlung zu Lehr und Lustenau, welche beide noch diese Saison in der Kuppelnauhalle zu Gast sind.

Nächste Woche haben die Rams im Heimspiel den Tabellenachten HSG Langenau/Elchingen 1b zu Gast.

Tor:      Neff, Tosberg

Feld:    Olantua (1), Ober, Felix Ewert (4), Paul (9/1), Häfele (3), Frank (2), Mathes (1), Moritz Ewert (7/1), Reichle, Metz, Kalb (1), Schockenhoff (2)