LadyRams reisen nach Österreich um die nächste Runde des Bezirkspokals zu bestreiten.

08.03.2019

Pokal

LADYRAMS NEWS [sn] – Nach zwei souveränen Siegen gegen den Bezirksligisten Lonsee – Amstetten (27:18) und den gleichklassigen TSV Bad Saulgau (33:14) treten die Damen um Trainer Heino Stieger nun gegen das Tabellenschlusslicht der Landesliga Staffel 3 an.

Der HC Lustenau geht zwar durch den deutlichen Klassenunterschied als klarer Favorit ins Rennen, die TSBlerinnnen sind Dank ihres teilweise sehr erfahrenen, starken Kaders und der erstklassigen Bilanz der laufenden Saison dennoch als ernstzunehmender Gegner einzustufen. Die Vorarlberger Gastgeber hatten mit der Auslosung der bisherigen Kontrahenten im Pokal großes Glück und marschierten mit Siegen über die beiden Kreisliga Teams TSV Lindau (27:16) und SV Uttenweiler (38:8) problemlos durchs Turnier.

Da die Tabellenplatzierung der laufenden Runde des HC und des TSB aber nicht unterschiedlicher sein könnte, bleibt abzuwarten ob ein Match auf Augenhöhe stattfinden wird. Die Turmstädterinnen möchten jedenfalls die große Chance, eine bislang sehr erfolgreiche Saison mit dem Einzug ins „Final Four“ zu krönen unbedingt nutzen. Wenn das Team es schafft, die Fehler zu minimieren, mit der entsprechenden Körpersprache und Einstellung aufs Parkett zu treten und sich mit Kampfgeist und Wille zum Sieg zu präsentieren, könnte diese Partie sehr spannend werden.

Ob in dieser „David gegen Goliath“ Begegnung der Underdog aus Ravensburg die Sensation schafft und als Sieger vom Feld geht, wird sich ab 18.00 Uhr in der Sporthalle Gymnasium in Lustenau zeigen.