RAMS holen Heimsieg gegen den TV Gerhausen.

06.10.2019

Spiel_Gerhausen_Home

RAMS NEWS (jt) – In einer torarmen Begegnung setzen sich die RAMS gegen die 2.Garde des Württembergligisten TV Gerhausen schlussendlich verdient mit 23:19 durch. Es war ein Spiel der Torhüter, die allesamt überragende Leistungen zeigten.

Der TSB hatte vor der Partie mit einem vollen Kader gerechnet, mussten dann aber krankheitsbedingt Julian Langlois kurzfristig aus der Aufstellung nehmen. Dennoch starteten die RAMS überzeugend in die Partie und konnten sich bis zur 9. Minute auf auf 5:1 absetzen. In der 14. Minute, beim Stand von 5:2 nahm Gerhausen eine Auszeit, und das zeigte Wirkung – nach 20 Minuten hatten die Gäste zum ersten Mal zum 7:7 ausgeglichen und gingen sogar mit einem Tor in Führung. In der 22. Minute kam dann beim Stand von 8:9 die Auszeit von Trainer Farkas, und die RAMS konnten bis zur Halbzeitpause ein Unentschieden von 10:10 halten. Bei einer der letzten Aktionen in der ersten Halbzeit verletzte sich dann Ravensburgs stark haltender Torhüter Joschi Neff am Handgelenk. Für ihn kam der junge Valentin Erath zwischen die Pfosten, der bis zum Ende der Partei dann ebenfalls ein genauso starker Rückhalt war.

Die 2 Halbzeit startete dann ausgeglichen, und die Führung wechselte hin und her. Erst in der 51. Minute konnten sich die RAMS bei eigener Überzahl auf 17:15 leicht absetzen, und zog dann bis zur 59. Minute auf 4 Tore zum 22:18 davon. Die Schlussphase war vom Kampf geprägt, und die alles in allem gut pfeifende Schiedsrichterin musste immer häufiger Zeitstrafen auf beiden Seiten verteilen. Am Schluss hatten die RAMS 5, und die Gäste aus Gerhausen gar 8 Zeitstrafen zu verbuchen.

Schlussendlich haben die RAMS aber die Nerven behalten, und hielten den 4 Tore Vorsprung die letzten 3 Minuten fest. Endstand 23:19 für den TSB, die damit direkten Kontakt zur Tabellenspitze halten konnten.

Erfreulich ist, dass sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten, und die Tore von allen Positionen erzielt wurden, was für eine gute Kaderbreite spricht. Insofern kann man sich noch auf eine tolle Saison freuen. Am kommenden Wochenende geht es für den TSB gegen Ulm/Wiblingen, und dann am 19.10. zuhause gegen Ehingen.

Tor: Neff, Ehrat  Feld: Olanuta (1), Ober (1), F. Ewert (2), T. Langlois (5), Frank (6), M. Ewert (2), Gohmann (2), Häfele (2), Kalb (2), Hörl, A.Reichle