Ravensburger Damen müssen sich wieder mit einem Unentschieden zufriedengeben

03.02.2020

Logo_Lady_RAMs-e1443467801789

Handball Bezirksklasse Damen: SC Lehr 2 – TSB Ravensburg 1 23:23 (10:11)

 Am vergangenen Sonntag spielten die Damen des TSB Ravensburg in Ulm gegen die Gastgeberinnen des SC Lehr 2. Leider konnten die Lady Rams das Ziel, dieses Wochenende 2 Punkte für sich gewinnen zu können, nicht in Gänze erfüllen.

Das Spiel startete zwar mit einer 1:0 Führung des SC Lehr 2, jedoch gelang es den Gastgeberinnen bis zum Schluss nicht mehr gegen die Lady Rams in Führung zu gehen. Bis zur Halbzeit sahen die Zuschauer in Lehr ein sehr ausgeglichenes Handballspiel. Die Ravensburger Damen schafften es zwar sich mit einer 2-Tore-Führung abzusetzen, welche aber durch die Damen des SC Lehr 2 immer wieder bis zum Unentschieden aufgeholt wurde.

Zur Halbzeit führten die Lady Rams mit einem Tor 10:11.

Die Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, wobei die Lady Rams in der zweiten Halbzeit immer einen entscheidenden Schritt voraus waren. So gelang in der 32. Minute sogar eine 3-Tore-Führung für die Damen des TSB. Die Damen des SC Lehr 2 gaben sich jedoch zu keinem Zeitpunkt geschlagen. Bis zur 46. Minute erkämpften sie sich wieder das Unentschieden zum 17:17. In der 57. Minute gelang es den Lady Rams durch eine starke Abwehrleistung und einen zuvor von der Ravensburger Torhüterin Sabrina Szabo parierten 7-Meter, die Führung wieder auf 3 Tore auszubauen. Der Sieg war greifbar nahe. Nachdem die Damen des SC Lehr 2 die Führung wieder auf 2 Tore verkürzten, nahm der Trainer der Ravensburger Damen noch die letzte Auszeit der Partie.

Das klare Ziel die Führung die letzten 2 Minuten durch ein überlegtes und ruhiges Angriffsspiel und eine aggressive Abwehrleistung bis zum Schlusspfiff aufrecht zu erhalten gelang den Lady Rams nicht. Nachdem dem SC Lehr 2 ein schnelles Tor in der 58. Minute zum 22:23 gelang, wurde es auf den Zuschauerrängen in Ulm nochmal laut. Schlussendlich gab ein gescheiteter Angriff der Damen des TSB Ravensburg und eine ungeschickte Aktion in der Abwehr dem SC Lehr 2 die Möglichkeit auszugleichen. Den Damen des SC Lehr 2 verhalf 7 Sekunden vor Schluss ein 7-Meter-Tor zum Unentschieden.

Nachdem die Lady Rams eine Woche zuvor auch in Tettnang einen Punkt nach deutlicher Führung verloren haben, fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Für die Lady Rams gilt es nun den Kopf hoch zu halten und die in den letzten Minuten aufgetretene Hektik im Angriff und in der Abwehr in den kommenden Spielen abzuschalten. Vor allem ist es aber wichtig, das in den letzten Spielen gewonnene Selbstvertrauen zu erhalten. Bei aller Enttäuschung über den erneuten Punktverlust, kann auf die letzten 4 Spiele der Lady Rams positiv zurückgeblickt werden, da keines dieser verloren wurde.

Für den TSB spielten: Sabrina Szabo, Antonia Porombka (beide Tor), Milena Kunz (3/1), Nadine Steiner, Annika Rodewald (2), Melina Hömberger, Tamara Stieger (6), Saskia Fimpel (12/4), Antonia Ott, Kathrin Fimpel.