TSB Ravensburg Rams zeigen mit einem Sieg gegen Söflingen Moral

01.04.2019

Herren_Söflingen

RAMS LIGA NEWS – Die Handballer des TSB Ravensburg konnten am vergangen Samstag ihr Heimspiel gegen die TSG Söflingen 2 für sich entscheiden. Am Ende gewannen die Rams das Spiel mit 26:24 nach einer hitzigen Schlussphase.

Vor der Partie gegen Söflingen stand der TSB bereits als Absteiger fest. Cheftrainer Levente Farkas betonte jedoch, dass man das Spiel trotz des bereits besiegelten Abstiegs mit voller Konzentration und Siegeswillen angehen wird.

Die Mannschaft des TSB agierte zu Beginn äußerst nervös und leistete sich einige technische Fehler. Dies führte dazu, dass Söflingen schnell in Führung gehen konnte. Erst zur Mitte des ersten Durchgangs legten die Rams in der Offensive ihre Hektik ab und kamen durch sehenswerte Spielzüge zu einigen Treffern. Außerdem zeigte Ravensburgs junger Torhüter Jens Tosberg einige starke Paraden und konnte in einer wichtigen Phase des Spiels durch einen gehalten 7-Meter-Strafwurf verhindern, dass die TSG den Rams davonzog. Die Gäste aus Söflingen hatten jedoch meistens die passende Antwort und konnten durch ein konzentriertes Angriffsspiel die Ravensburger bis zum Pausenpfiff immer auf Distanz halten. Letztendlich ging es mit einem Zwei-Tore-Vorsprung für die Gäste in die Kabinen.

Ravensburg kam nach Wiederanpfiff sehr unkonzentriert aus der Kabine. Vor allem in der Defensive macht man es dem Gegner zu einfach. Söflingen erzielte Tor um Tor und zog den Rams allmählich davon. In der 37. Minute erzielte die TSG das 19:14. Spätestens zu diesem Zeitpunkt dachten wohl alle Zuschauer in der Ravensburger Kuppelnauhalle, dass die Partie zugunsten von Söflingen entschieden war. Doch die Rams gaben sich nicht auf und kämpften sich nochmals heran. Vor allem Ravensburgs Joel Schwarz zeigte eine überragende Leistung. Der junge Rückraumspieler erzielte Tor um Tor und war am Ende mit unglaublichen 16 Treffern der Mann des Spiels. Söflingen bekam Schwarz zu keinem Zeitpunkt in den Griff, die Ravensburger Defensive stand nun bärenstark. Dies führte dazu, dass Söflingen zunehmend nervöser wurde. In der 50. Spielminute erzielte Ravensburg den Ausgleich. Die Mannschaft zeigte sich hochmotiviert und wollte die zwei Punkte unbedingt in Ravensburg behalten. Joel Schwarz war es dann, der in der 52. Spielminute die erste Ravensburger Führung erzielte. Söflingen war nicht mehr in der Lage, das Spiel nochmals zu drehen. Letztendlich konnten die Rams das Spiel nach einer Kampfleistung mit 26:24 für sich entscheiden.

Auch wenn die gewonnen zwei Punkte den Abstieg nicht mehr verhindern können, war der Erfolg für die Moral der Spieler äußerst wichtig.

TSB: Neff, Tosberg (Beide Tor), Schwarz (16), Naumann (3), Frank (3), J.Langlois (1), Mathes (1), Paul (1), Hensel (1), D. Neff, Ober, Rosenwirth, Geiß, Gohmann